25 gesundheitliche Vorteile von Zimt – ein wunderbares Gewürz

Zimt ist eines der ältesten bekannten Gewürze der Welt. Der Baum stammt aus Sri Lanka, wo er vor Tausenden von Jahren gefunden wurde. Es ist das beste Gewürz in Bezug auf Ernährung und Gesundheit. Es enthält einzigartige gesunde und heilende Eigenschaften, die von den Wirkstoffen in den in seiner Rinde enthaltenen ätherischen Ölen herrühren. Zimt hat eine extrem hohe antioxidative Aktivität, aufgrund derer er zahlreiche gesundheitliche Vorteile hat. Abgesehen davon, dass es seit der Antike von anderen Kulturen als Arzneimittel verwendet wird, können die gesundheitlichen Vorteile auch aus dem Verzehr resultieren, das wie folgt aufgeführt werden kann:

1. Senkt den Cholesterinspiegel:

Studien haben gezeigt, dass nur ein halber Teelöffel Zimt, der in einer täglichen Diät enthalten ist, den Cholesterinspiegel senken kann.

Auch Zimt kann LDL „schlechtes“ Cholesterin und Triglyceride (Fettsäuren im Blut) und Gesamtcholesterin signifikant senken.

2. Reduziert den Blutzuckerspiegel und behandelt Typ-2-Diabetes:

Mehrere Studien haben eine verbesserte Insulinsensitivität und Blutzuckerkontrolle gezeigt, indem nur ein halber Teelöffel Zimt pro Tag eingenommen wurde. Die Verbesserung der Insulinresistenz kann zur Gewichtskontrolle beitragen und das Risiko für Herzerkrankungen verringern.

3. Herzkrankheit:

Zimt stärkt das Herz-Kreislauf-System und schützt so den Körper vor Herzerkrankungen. Es wird angenommen, dass das im Zimt enthaltene Kalzium und die Ballaststoffe Schutz vor Herzkrankheiten bieten.

Die Aufnahme von etwas Zimt in das Essen hilft Menschen, die an einer Erkrankung der Herzkranzgefäße und hohem Blutdruck leiden.

4. Bekämpft Krebs:

Eine von Forschern des US-Landwirtschaftsministeriums in Maryland veröffentlichte Studie zeigte, dass Zimt die Proliferation von Leukämie- und Lymphomkrebszellen verringert.

Außerdem kann die Kombination von Kalzium und Ballaststoffen in Zimt helfen, Galle zu entfernen, was eine Schädigung der Dickdarmzellen verhindert und somit Darmkrebs verhindert.

5. Karies und Munderfrischer:

Zimt wird traditionell zur Behandlung von Zahnschmerzen und zur Bekämpfung von Mundgeruch verwendet. Kleine Zimtstücke können gekaut oder mit Zimtwasser gegurgelt werden, das als guter Munderfrischer dient.

6. Heilt Atemprobleme:

Zimt ist ein sehr nützliches Hausmittel gegen Erkältungen oder schwere Erkältungen. Eine leidende Person sollte 3 Tage lang täglich einen Esslöffel Honig mit 1/4 Teelöffel Zimtpulver einnehmen. Dieser Prozess heilt die meisten chronischen Husten, Erkältungen und reinigt die Nebenhöhlen.

Zimt heilte auch Grippe, Influenza, Halsschmerzen und Stauung.

7. Brain Tonic:

Zimt steigert die Aktivität des Gehirns und wirkt somit als gutes Gehirnstärkungsmittel. Es hilft bei der Beseitigung von nervösen Spannungen und Gedächtnisverlust.

Studien haben auch gezeigt, dass das Riechen von Zimt die kognitiven Funktionen, das Gedächtnis und die Ausführung bestimmter Aufgaben verbessern und die Aufmerksamkeit und Konzentration steigern kann.

8. Infektionen:

Aufgrund seiner antimykotischen, antibakteriellen, antiviralen, antiparasitären und antiseptischen Eigenschaften ist es sowohl bei externen als auch bei internen Infektionen wirksam. Es wurde festgestellt, dass Zimt bei der Bekämpfung von vaginalen Hefeinfektionen, oralen Hefeinfektionen, Magengeschwüren und Kopfläusen wirksam ist.

9. Erleichtert Menstruationszyklen:

Zimt hat sich auch als nützlich für die Gesundheit von Frauen erwiesen, da er bei Menstruationsbeschwerden und anderen weiblichen Beschwerden hilft.

10. Geburtenkontrolle:

Zimt hilft auch bei der natürlichen Empfängnisverhütung. Regelmäßiger Zimtkonsum nach der Geburt verzögert die Menstruation und hilft so, eine Empfängnis zu vermeiden.

11. Stillen:

Es wird auch angenommen, dass Zimt die Sekretion von Muttermilch unterstützt.

12. Reduziert Arthritis-Schmerzen:

Zimtgewürz enthält entzündungshemmende Verbindungen, die bei der Verringerung von Schmerzen und Entzündungen im Zusammenhang mit Arthritis nützlich sein können.

Eine an der Universität Kopenhagen durchgeführte Studie, in der Patienten jeden Morgen einen halben Teelöffel Zimtpulver in Kombination mit einem Esslöffel Honig erhielten, hatte nach einer Woche eine signifikante Linderung der Arthritis-Schmerzen und konnte innerhalb eines Monats ohne Schmerzen gehen

13. Verdauungstonikum:

Zimt sollte zu den meisten Rezepten hinzugefügt werden. Abgesehen davon, dass es dem Essen Geschmack verleiht, hilft es auch bei der Verdauung. Zimt ist sehr wirksam bei Verdauungsstörungen, Übelkeit, Erbrechen, Magenverstimmung, Durchfall und Blähungen. Es ist sehr hilfreich bei der Entfernung von Gas aus Magen und Darm. Es entfernt auch Säure, Durchfall und morgendliche Übelkeit. Es wird oft als Verdauungstonikum bezeichnet.

14. Reduziert Harnwegsinfektionen:

Menschen, die regelmäßig Zimt essen, berichten von einer geringeren Inzidenz von Harnwegsinfektionen. Zimt ist von Natur aus harntreibend und hilft bei der Sekretion und Abgabe von Urin.

15. Gerinnungshemmende Maßnahmen:

Eine in Zimt gefundene Verbindung, die als Zimtaldehyd bezeichnet wird, wurde hinsichtlich ihrer Wirkung auf Blutplättchen gut erforscht. [Platelets are constituents of blood that are meant to clump together under emergency circumstances (like physical injury) as a way to stop bleeding, but under normal circumstances, they can make the blood flow inadequate if they clump together too much]. Der Zimtaldehyd in Zimt verhindert unerwünschte Verklumpungen von Blutplättchen.

16. Naturkostkonservierer:

Wenn es dem Lebensmittel zugesetzt wird, verhindert es das Wachstum von Bakterien und den Verderb von Lebensmitteln und macht es zu einem natürlichen Lebensmittelkonservierungsmittel.

17. Kopfschmerzen und Migräne:

Kopfschmerzen aufgrund des kalten Windes können leicht geheilt werden, indem eine dünne Paste aus Zimtpulver, gemischt mit Wasser, auf die Schläfen und die Stirn aufgetragen wird.

18. Pickel und Mitesser:

Zimt hilft bei der Entfernung von Blutverunreinigungen. Daher wird es oft bei Pickeln empfohlen.

Auch das äußere Auftragen einer Zimtpulverpaste mit ein paar Tropfen frischem Zitronensaft auf Pickel und schwarze Köpfe würde zu einem vorteilhaften Ergebnis führen.

19. Ausdünnung des Blutes und Verbesserung der Durchblutung:

Zimt ist ein Blutverdünnungsmittel, das auch die Durchblutung fördert. Diese Durchblutung hilft erheblich bei der Beseitigung von Schmerzen. Eine gute Durchblutung sorgt auch für die Sauerstoffversorgung der Körperzellen, was zu einer höheren Stoffwechselaktivität führt. Sie reduzieren die Wahrscheinlichkeit eines Herzinfarkts erheblich, indem Sie regelmäßig Zimt konsumieren.

20. Tonisierung von Geweben:

Es gibt beträchtliche Anekdoten, die darauf hindeuten, dass Zimt die Fähigkeit besitzt, Gewebe im Körper zu straffen und zu verengen.

21. Linderung von Muskel- und Gelenkschmerzen:

Diejenigen, die regelmäßig Zimt essen, berichten oft, dass ihre Muskel- und Gelenkschmerzen sowie ihre Steifheit verringert oder sogar beseitigt sind.

22. Immunsystem:

Honig- und Zimtpaste sind gut, um das Immunsystem zu stärken, regelmäßige Müdigkeit zu beseitigen und die Lebenserwartung eines Menschen zu erhöhen. Es ist auch bekannt, Anti-Aging-Eigenschaften zu haben.

23. Juckreiz:

Paste aus Honig und Zimt wird oft zur Behandlung von Insektenstichen verwendet.

24. Es ist eine großartige Quelle für Mangan, Ballaststoffe, Eisen und Kalzium.

25. Heilung: Zimt hilft bei der Blutstillung. Daher erleichtert es den Heilungsprozess.

In der Tat hat Zimt mehrere gesundheitliche Vorteile, wie oben hervorgehoben, die zur Verbesserung der Gesundheit und zur Stärkung des Immunsystems eingesetzt werden können. Dies ist ein guter Grund, etwas Zimt in der Nähe zu halten. Streuen Sie es in Ihren Tee oder Kaffee, über Haferflocken oder eine Süßkartoffel und dies wird Wunder für Ihre Gesundheit tun.

[However, there’s a word of warning to be taken that over dosage of cinnamon may be unwise. Also it is not recommended for pregnant women.

Also, people who have been prescribed medication to manage their blood sugar should not reduce or discontinue their dose and take cinnamon instead, especially without consulting your doctor.]



Source by Yasmin M Elias

Leave your comment

<