5 Vorteile des Praktizierens von Yoga für Kinder

Yoga lindert den Druck des Versagens im Leistungssport und bietet Kindern eine unterhaltsame, sichere, spielerische und nicht wettbewerbsorientierte Möglichkeit, sich körperlicher Aktivität hinzugeben, die zur Entwicklung von Körper und Geist beiträgt. Eine spezielle Yoga-Praxis hilft Kindern, mit verschiedenen akademischen, emotionalen, psychologischen, sozialen und physischen Herausforderungen oder Konflikten umzugehen, denen sie in ihrem täglichen Leben gegenüberstehen. Es bietet Kindern eine entspannte und freudige Atmosphäre, während sie eine bessere Koordination, Belastbarkeit und Ausgeglichenheit fördern und außerdem fokussierter und selbstbewusster werden. Durch die Einbeziehung von Atemtechniken, Verhaltensrichtlinien und Körperhaltungen hilft Yoga, die Kinder auf einen Weg der ständigen Selbstfindung und des Körperbewusstseins zu führen. Der Reiz des Yoga liegt in der Tatsache, dass es alleine oder in einer Gruppe durchgeführt werden kann und keine aufwändige Ausrüstung oder einen speziellen Übungsraum erfordert und daher von Kindern jeden Alters, jederzeit und überall auf unterhaltsame Weise durchgeführt werden kann .

Die fünf Schlüsselbereiche, in denen Yoga Kindern zugute kommt, sind folgende.

1. Fördert einen gesunden Lebensstil: Je früher die Kinder in Yoga eingeführt werden, desto leichter wird es in ihren Lebensstil integriert. Es fördert auch gesunde Essgewohnheiten, lehrt eine bessere Atmung und fördert die Pflege und Sorge um das körperliche und geistige Wohlbefinden.

2. Schärft den Fokus und das Gedächtnis: Regelmäßige Yogaübungen verbessern den Fokus und die Konzentration, stimulieren die mentale Verarbeitung und Reaktionsfähigkeit und fördern das Gedächtnis und die Bindung bei Kindern. Dies wiederum ermöglicht es den Kindern, beim Lernen bessere Leistungen zu erbringen.

3. Körperbewusstsein und verbesserte Verbindung zwischen Geist und Körper: Die Leistung von Asanas erhöht das Bewusstsein für Körper, während meditative Facetten von Yoga und Pranayama dazu beitragen, einen gesunden Geist zu erreichen. Yoga ermöglicht es Kindern, sich um ihren eigenen Körper zu kümmern, insbesondere, wie verschiedene Untersuchungen gezeigt haben, für Kinder mit besonderen Bedürfnissen.

4. Baut Selbstwertgefühl und Selbstachtung auf: Yoga hilft dabei, Vertrauen und Selbstwertgefühl bei Kindern aufzubauen. Während Teamfähigkeiten wie soziale Interaktion, Zusammenarbeit und Synergie verbessert werden, werden gleichzeitig Individualität und Selbstdarstellung gefördert. Es vermittelt somit Respekt für sich selbst und andere sowie für die Umwelt.

5. Vermittelt gute Werte: Das Üben von Yoga zusammen mit dem Wissen über die Yoga-Philosophie vermittelt Kindern gute Tugenden wie Wahrhaftigkeit, Zurückhaltung, Ausdauer, Dankbarkeit und Selbstdisziplin. Das Üben von Yoga ist daher der einfachste und beste Weg zur Charakterentwicklung bei Kindern.

Ein Kind, das in jungen Jahren in Yoga eingeführt wird, ist mit einem Leben voller Gesundheit, Ruhe und Wohlbefinden von Körper, Geist und Seele gesegnet. Als Eltern sollten wir unsere Kinder so früh wie möglich auf den Weg des Yoga führen, um ihnen eine gesunde Kindheit und eine gesunde Zukunft zu schenken.



Source by Ansh Manchanda

Leave your comment

<