Die gesundheitlichen Vorteile von Weinen und Spirituosen im Eichenalter

Die gesundheitlichen Vorteile von Weinen und Spirituosen aus Eichenholz haben verschiedene Aspekte. Die erste Komponente ist der Wein oder der Geist selbst. Es wurde lange Zeit angenommen, und neuere Forschungen scheinen dies zu belegen, dass ein moderater Konsum von ein oder zwei alkoholischen Getränken pro Tag die durchschnittliche Lebensdauer einer ansonsten gesunden Person verlängern kann. Es wurde gezeigt, dass es das gute HDL-Cholesterin erhöht, das Verklumpen und Anhaften von Blutplättchen verhindert, was zu tödlichen Blutgerinnseln führt, die zu Herzinfarkt und Schlaganfall führen, und auch die Bekämpfung der Aufnahme von Parasiten in Regionen verhindert, in denen sauberes Trinkwasser nicht die Norm ist . Wein- und Traubenbrände enthalten viele gesunde Polyphenol-Antioxidantien, Resveratrol und Gallussäure, die alle Zellschäden bekämpfen, die zu Krebs führen können. Es ist seit langem bekannt, dass die Wirkung von Antioxidantien Vorteile gegen Krebs bietet, und die starken Antioxidantien in Rotwein, Wein und Traubenbränden sind keine Ausnahme. Rotwein hat noch mehr, da das dunkelrote Pigment aus den Weinschalen den meisten Antioxidantiengehalt enthält. Flavonoide und Resveratrol gehen noch weiter, indem sie die Blutplättchenklebrigkeit verhindern, die zu tödlichen Blutgerinnseln führt, die zu Herzinfarkt und Schlaganfall führen.

Der zweite Aspekt von Spirituosen im Eichenalter ist ein besonders starkes Antioxidans, das in den Eichenfässern enthalten ist. Es ist das gleiche Antioxidans, das in vielen Obst- und Gemüsematerialien wie Trauben, Erdbeeren, Walnüssen, Pekannüssen, Himbeeren, Granatäpfeln und anderen natürlichen Produkten enthalten ist. Es heißt Ellagsäure und ist in dem Eichenholz, aus dem die reifenden Fässer hergestellt werden, hoch konzentriert. Diese Chemikalie wird während der langen Eichenalterung in den Alterungsgeist geleitet. Während der Temperaturschwankungen, die in Umgebungen mit Alterung von Spiritus häufig auftreten, dringt die Flüssigkeit in das Holzfass ein und tritt mehrmals wieder aus, wodurch die Flüssigkeit mit viel Ellagsäure aus der Eiche infundiert wird. Dies würde mit jeder Eiche gereiften Flüssigkeit geschehen, am häufigsten mit gereiften Weinen, Cognac, Brandys, Bourbon- und Scotch-Whiskys und sogar einigen gealterten Rums. Alle diese alkoholischen Getränke enthalten kräftige Mengen Ellagsäure sowie die vielen anderen Substanzen, die den Getränken selbst vor dem Alterungsprozess eigen sind.

Es wurde gezeigt, dass Ellaginsäure in Krebszellen zum Zelltod führt. Es wird auch angenommen, dass es die Bindung von Karzinogenen an DNA verhindert. Wie wir alle wissen, können durch Replikation übertragene DNA-Schäden zu Krebsmutationen führen. Es stärkt auch das Bindegewebe, wodurch verhindert wird, dass sich der Krebs ausbreitet. Ellaginsäure reduziert auch Herzkrankheiten, Leberfibrose und Geburtsfehler und fördert die Wundheilung. Es wurde auch gezeigt, Tumorwachstum, Blasenkrebs, Brustkrebs, Speiseröhrenkrebs, Leukämie und Prostatakrebs zu verhindern. Es ist auch antimikrobiell.

Weine und Spirituosen im Eichenalter enthalten viele gesundheitsfördernde Verbindungen sowie Ellagsäure aus Trauben (in Spirituosen und Wein) sowie aus den Eichenfässern, in denen sie gereift sind. Denken Sie daran, dass dies der Schlüssel zur Integration dieser Getränke in eine gesunde Ernährung ist ist Mäßigung. Bei alkoholischen Getränken ist mehr nicht besser, und Sie sollten sich an das Limit von ein oder zwei Getränken pro Tag halten, da sonst das Risiko besteht, dass aus einem gesundheitlichen Nutzen eine Haftung wird. Genießen Sie verantwortungsbewusst und Sie können ein längeres und schmackhafteres Leben führen.



Source by T. J. Paul

Leave your comment

<