Kinder erziehen – Hobbys sind die beste Medizin

Hobbys sind für Kinder sehr vorteilhaft. Es gibt dem Kind reichlich Gelegenheit, seine Kreativität auszuleben und gibt ihm eine Plattform, um seine eigenen Talente und Fähigkeiten zu entdecken, damit es sein Selbstwertgefühl aufbauen kann. Sie dienen auch als Lehrmittel. Ein Kind, das sich für das Sammeln von Steinen interessiert, lernt mehr über Naturwissenschaften und Geologie und ein Kind, das gerne Geschichten schreibt, lernt mehr über die Grammatik und das Strukturieren von Sätzen. Hobbys helfen Kindern auch, Ziele zu setzen und zu erreichen, Entscheidungen zu treffen und Probleme zu lösen. Hobbys können auch dazu beitragen, die berufliche Laufbahn Ihres Kindes in der Zukunft zu beeinflussen. Hobbys werden oft zu lebenslangen Interessen, die sich später in der Karriere einer Person niederschlagen.

Normalerweise treten Kinder bei ihren Hobbys in die Fußstapfen ihrer Eltern. Daher ist es wichtig, dass Sie Ihren Kindern ein angemessenes Beispiel geben, indem Sie Ihrem Hobby nachgehen. Jedes Kind braucht seinen Freiraum, um einem Hobby nachzugehen und es ist immer eine gute Idee, einen bestimmten Bereich zu bestimmen, in dem das Kind seinem Hobby nachgehen kann. Sehr oft können Hobbys zu einem Durcheinander führen, also sei auf alle Arten von Durcheinander vorbereitet, die auftauchen.

Stehen Sie Ihren Kindern immer zur Verfügung, wenn sie Ermutigung, Anleitung oder Unterstützung brauchen. Sie sollten diese Gelegenheit nutzen, um dem Kind starke und effiziente Arbeitsgewohnheiten beizubringen, wie das sorgfältige Befolgen von Anweisungen, die richtige Organisation und Planung und das Setzen von Zielen. Lassen Sie sie wissen, dass alle sinnvollen Dinge eine gewisse Anstrengung erfordern, und betonen Sie diesen Punkt, wenn das Kind über die Fortschritte frustriert oder ungeduldig wird. Nutzen Sie diese Gelegenheit auch, um ihnen die Forderung nach Eigenverantwortung sowie die Notwendigkeit der Pflege der bei der Arbeit verwendeten Werkzeuge zu vermitteln.

Wenn Sie Aktivitäten wie Videospiele und Fernsehen einschränken, neigen Kinder automatisch dazu, ihren Hobbys nachzugehen. Expertenstudien zeigen, dass die meisten Kinder im Alter von fünfzehn Jahren mehr Zeit vor dem Fernseher verbracht haben als im Klassenzimmer. Auch hier gilt es, ein entsprechendes Beispiel zu setzen. Anstatt jeden Abend acht Stunden lang deine Lieblings-Seifenopern zu schauen, schalte den Fernseher aus und beschäftige dich mit deinem eigenen Hobby. Dies wird das Kind dazu anregen, mitzumachen und später selbstständig zu arbeiten.

Hobbys sind ein bereichernder und lohnender Teil unseres Lebens, daher ist es wichtig, unsere Kinder zu ermutigen, ihre Interessen zu entdecken und ihnen nachzugehen.



Source by Abhishek Agarwal

Leave your comment

<