Yoga als Lebensform

Yoga ist eine Kunstform, die umfangreich und aufwändig ist und leicht als umfassendes Training für einen Einzelnen zusammengefasst werden kann. Trotz ausgefeilter positiver Auswirkungen hat Yoga auf das emotionale, psychologische und spirituelle Wohlbefinden eines Individuums.

Für jemanden, der eine Leidenschaft für Yoga hat, könnte ein tiefes Wissen über die Kunstform lebensverändernde Auswirkungen auf die eigene Psyche haben! Sie würden einfach Yoga in seiner wahren Essenz verstehen und erkennen.

Yoga geht definitiv über eine Reihe von Posen hinaus, die die Flexibilität des Einzelnen steigern und gleichzeitig die Körperhaltung verbessern. Es ist etwas, das hilft, eine Verbindung zwischen individuellem Bewusstsein und göttlichem Bewusstsein herzustellen.

Es gibt einige Yoga-Formate, die man vielleicht nicht kennt.

Betrachten wir als Beispiel Ashtanga Yoga. Ashtanga Yoga ist eine alte Praxis, die sich auf die Reinigung und Reinigung des Körpers konzentriert. Dies wird durch synchronisierte Körperatmung und Bewegung erreicht.

Ashtanga Yoga stärkt das Nervensystem und führt im Laufe der Zeit sogar zu spiritueller Erleuchtung.

Ebenso wurde Iyengar Yoga vom lebenden Meister BKS Iyengar in die Praxis umgesetzt. Dies konzentriert sich tief auf die Kunst und Wissenschaft von Asana und Pranayama.

Kraft, Koordination, eine verbesserte Flexibilität und ein verbessertes Wohlbefinden sind einige der Hauptvorteile von Iyengar Yoga.

Pranayama: Ein Weg, um höhere Bewusstseinszustände zu erreichen

Ein sehr interessanter Begriff im Zusammenhang mit Yoga ist Pranayama. Lassen Sie uns mehr darüber wissen.

Prana bezieht sich auf die Lebensenergie in unserem Körper. Es ist die Lebenskraft in uns. Ayama bezieht sich auf Kontrolle. Pranayama ist also die Kontrolle des Atems.

Mit Hilfe von Pranayama kann man die pranische Energie im Körper kontrollieren. Dies stellt sicher, dass man einen gesunden Körper und Geist hat. Der große Yoga-Meister Patanjali erwähnte Pranayama als einen Weg, um höhere Bewusstseinszustände zu erreichen.

Kapalbhati: Ein Gerät von Pranayama

Kapalbhati ist eine Yogatechnik und eine Art Pranayama. Es scheint zunächst eine Atemtechnik zu sein, aber im Wesentlichen hat Kapalbhati eine tiefere Bedeutung.

Kapalbhati ist eine Reinigungstechnik, die den Geist von Kohlendioxid reinigt. Kapalbhati reinigt auch den Geist von Unruhe.

Die Technik wurde vor Tausenden von Jahren von indischen Yogis erfunden. Es wird angenommen, dass es ein Weg ist, um Ganzkörperfitness zu erreichen. Unzählige Patienten haben enorm davon profitiert, Kapalbhati zu einem Teil ihres Alltags zu machen.

Surya Namaskar: Der Sonnengruß

Lassen Sie uns einen weiteren wichtigen Begriff im Zusammenhang mit Yoga diskutieren, nämlich den Sonnengruß oder den Surya Namaskar.

Die Surya Namaskar ist eine Kriya, die in den Morgenstunden zum Zeitpunkt des Sonnenaufgangs aufgeführt wird. Es ist eine Zusammenstellung von zwölf Posen, wobei jede Pose mühelos in die nächste fließt.

Surya Namaskar kann schneller oder langsamer durchgeführt werden.

Ein einzigartiges Merkmal von Surya Namaskar ist, dass es ein komplettes Training für den Körper ist. Während es nur 12 Sätze von Übungen umfasst, übersetzt der Surya Namaskar in 288 kraftvolle Yoga-Posen. Dies geschieht in einer Zeitspanne von 12 bis 15 Minuten.

In einer einzigen Runde verbrennt der Surya Namaskar rund 13,90 Kalorien. Langsam und allmählich können Sie die Runden von Surya Namaskar auf 108 erhöhen.

Bei langsamer Ausführung stärkt der Surya Namaskar die Muskeln und stärkt sie. Alternativ bringt der Sonnengruß Geist, Körper und Atem in Harmonie und ermöglicht eine vollständige meditative Erfahrung.

Wenn man nur ein paar Runden Surya Namaskar macht, kann es sehr gut für das Herz sein. Wenn Sie beabsichtigen, Surya Namaskar zum Aufwärmen zu trainieren, können Sie dies schneller tun.



Source by Harshad Jethra

Leave your comment

<